Alternatives Krebsforum



HINWEIS

Als unangemeldeter Besucher können Sie nur die Überschriften der Themen einsehen. Um Themen zu lesen oder eigene Themen zu schreiben, lassen Sie sich bitte registrieren.


Autor Thema: Effektive Mikroorganismen - EM  (Gelesen 12484 mal)

Offline Admin

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 482
  • Wissen kann Leben retten
Effektive Mikroorganismen - EM
« am: 17. Juli 2013, 17:14:31 »
Effektive Mikroorganismen - EM

Auf einem Vortrag wurden sie einmal als HeinzelmĂ€nnchen der  Natur bezeichnet, und ich denke, das trifft es ganz gut.
Die OberflÀche der Erde ist voll mit Mikroorganismen besiedelt. Sie regeln den Kreislauf der Natur.
Mikrobiologen schÀtzen, dass es ca. 10 Mio unterschiedlicher Mikroorganismen, Hefen, Pilze und Bakterien gibt.
Angblich bestimmen aber nur wenige Arten, ob ein Prozess der Umsetzung organischer Substanzen positiv oder negativ verlÀuft.

Positiv heißt hier erwĂŒnscht, positiv fĂŒr das Leben, wohlriechend
Negativ heißt hier unerwĂŒnscht, faulend, stinkend, nicht positiv fĂŒr das Leben

Prof. Higa fand vor vielen, vielen Jahren heraus, welche Mikroorganismen das Leben positiv beeinflussen, und welche nicht. 
Seine wissenschaftlichen Arbeiten sind die Grundlage fĂŒr die heutige Technologie mit Effektiven Mikroorganismen (EM).

Prof. Higa fand unter anderem heraus, dass bestimmte StÀmme der Mikroorganismen die MilchsÀurevergÀrung einleiten.
Sie können im milchsaueren Milieu leben und so viele VergÀrungsprozesse lenken. Mit diesen StÀmmen können die Prozesse aktiv positiv gelenkt werden.

Wie wir vor ein paar Tagen erst diskutiert haben, wurde frĂŒher bei der milchsaueren VergĂ€rung viel mehr Salz verwendet. Jean PĂŒtz spricht in seinem Buch (Hobbythek Nr. 7) als bessere Lösung von Starterkulturen. Das sind im Prinzip effektive Mikroorganismen, die man frĂŒher als Starterkulturen nicht zur VerfĂŒgung hatte.

Milchsauer vergÀren - so geht's
http://www.alternatives-krebsforum.com/index.php/topic,501.msg1474.html#msg1474
Bei diesem positiven Prozeß gibt es aber auch Konkurrenz von "schlechten" Bakterien.
Wenn diese in der Überzahl sind, dann fault das ganze statt milsauer zu VergĂ€ren.
Deshalb wurde fĂŒrher sehr viel Salz zugefĂŒgt. Das Ergebnis war so salzig, dass z.B. das Sauerkraut vor dem Verzehr gewĂ€sset wurde.
Leider gingen dadurch viele wertvolle Vitamine verloren.
Heute kann man den Prozess besser steuern, so dass man mit wesentlich weniger Salz auskommt.
FrĂŒher hat man 6% Salz verwendet, heute schafft man es mit 1-1,5% Salz.
Damit das funktioniert, arbeitet man mit besserer Hygiene, und mit Starterkulturen.
Gruß Anonym

ich hoffe, ich habe das alles richitg wiedergegeben....

Admin
« Letzte Änderung: 17. Juli 2013, 17:19:56 von Admin »

Offline Petra

  • Held Mitglied
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 801
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #1 am: 17. Juli 2013, 19:13:17 »
Ein neuer Thread wie schön!!!
Wir haben ja das Thema effektive Mikroorganismen schon immer wieder zwischendrin gehabt.
Aber gut, dass wir jetzt einen eigenen Thread haben.
Mir war noch im GedÀchtnis, dass da eine Frage von Lyn unbeantwortet geblieben ist.
Ich stell das mal hier rĂŒber, vielleicht kann dann hier jemand im Laufe der Zeit was dazu sagen.

Das Thema was Aloe arborescens
Mir ist aufgefallen, dass die Pflanze auch viele anti- biotische Stoffe enthÀlt.
Ich nehme viele probiotische Stoffe in Form von effektiven Mikroorganismen ein, die mir auch sehr gut bekommen.
Jetzt stellt sich mir natĂŒrlich die Frage ob die Einnahme von EM im Widerspruch zu der Einnahme von Aloe Arborescens stehen wĂŒrde!?!?

Liebe GrĂŒĂŸe an alle :)
Lyn
Wer lebt hat das Risiko zu sterben , da gibt es keinen Ausweg.

Offline Duffy

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 136
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #2 am: 21. Juli 2013, 20:03:42 »
EM, ist das nichtt der Bodenhilfsstoff, den man laut Beschreibung zwar nicht trinken kann, weil er keine Zulassung hat, aber trozdem tun es die Eingeschworenen trinken?

Duffy

Offline Petra

  • Held Mitglied
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 801
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #3 am: 22. Juli 2013, 06:40:33 »
Ja, da hast du recht, da ist der Bodenhilfsstoff, aber mittlerweilen gibt es Zulassungen fĂŒr verschiedene GetrĂ€nke oder besser Elexiere mit EM. Leider alles recht teuer.

Petra
Wer lebt hat das Risiko zu sterben , da gibt es keinen Ausweg.

Offline Anonymus

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 263
  • Mal ein neuer Avatar
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #4 am: 22. Juli 2013, 08:43:24 »
Ich kenne etliche Leute, die einfach den Bodenhilfsstoff als Elexier einnehmen, weil es billiger ist, und wohl geau dasselbe, einfach ohne zusÀtzliche KrÀuter und so weiter.
Ich war vor ca. 17 Jahren mal auf einem Vortrag von EM, und da wurden inoffiziell sogar Schriften rausgegeben, wie oft und wieviel man davon einnehmen kann.

Anonym
Ich weiß, dass ich nichts weiß, und deshalb lerne ich gerne von Euch

Offline Lyn

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 102
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #5 am: 23. Juli 2013, 15:40:04 »
Man kann es auch aus der Urtinktur gĂŒnstig selbst herstellen.
Ich nehme es immer mal wieder ein. Ich finde das total super.
Ich ziehe probiotisch immer antibiotisch vor!
LG
Lyn
Life is what happens to you while youÂŽre busy making other plans

Offline Trixi

  • Held Mitglied
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.902
  • Es gibt keine dummen Fragen
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #6 am: 25. Juli 2013, 08:27:11 »
Ich habe neulich mit einem hersteller von EM gesprochen.
Also eine kleine Firma, ein Familienunternehmen.
Er hat gesagt, dass er ein EM herstellt, dass besondere effektive Mikroorganismen hat, die besser fĂŒr den Darm geeignet sind, als die von Emiko. Er meinte, nicht alle Mikroorganismen gehören in den Darm, auch wenn sie positiv fĂŒr das Leben sind.
Das hat mich etwas stutzig gemacht.
Seine EM reifen 18 Monate, was auch sehr lange ist. Lange ist gut, soweit ich weiss.
Ich werde an der Sache dran bleiben, sobald ich mehr weiss geb ich bescheid.

Trixi
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2013, 22:04:19 von Trixi »
Es ist eine hohe Kunst, die richtigen Fragen zu stellen, und bis zur Antwort nicht aufzugeben.

Offline Trixi

  • Held Mitglied
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.902
  • Es gibt keine dummen Fragen
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #7 am: 17. Dezember 2013, 22:12:35 »
So inzwischen habe ich es ausprobiert. Also das neue Em Produkt das ich entdeckt habe.
Und ich bin völlig begeistert.
Ich habe auf Anraten von manchem Arzt Pro Emsan von Tisso eingenommen, was ja eben ein EM Produkt ist. Das hat gar nix gebracht. Nach 1 1/2 Jahren ergab die Stuhluntersuchung, dass mir etliche Darmbakterien fehlen. Also, hat das Zeug nicht gewirkt.
Jetzt nehme ich das neue PrÀparat, und siehe da, 2 Tage spÀter und bis heute kann ich super aufs Klo. Gar keine Problem mehr.
Das ĂŒberzeugt wirklich!!
Jetzt teste ich auch die anderen PrĂ€parate der Firma Eußenheimer
Die haben auch ein Hautspray das gegen Nagelpilz helfen soll.
Mal sehen.




Es ist eine hohe Kunst, die richtigen Fragen zu stellen, und bis zur Antwort nicht aufzugeben.

Offline Rubin

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 259
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #8 am: 18. Dezember 2013, 19:01:37 »
Ich kenne etliche Leute, die einfach den Bodenhilfsstoff als Elexier einnehmen, weil es billiger ist, und wohl geau dasselbe, einfach ohne zusÀtzliche KrÀuter und so weiter.
Ich war vor ca. 17 Jahren mal auf einem Vortrag von EM, und da wurden inoffiziell sogar Schriften rausgegeben, wie oft und wieviel man davon einnehmen kann.

Anonym

FrĂŒher hat man das gesagt, und sicher kann man das Zeug einnehmen, ohne dass einem was passiert. Die Frage ist nur, was passiert, wenn wir ĂŒber lĂ€ngern Zeitraum Mikroorganismen zu uns nehmen, die eigentlich in den boden gehören.
Ich denke, Trixi hat recht, wenn eine Firma ĂŒber ihr Produkt sagt, es sei besser, weil es nur Bakterien beinhaltet, die wirklich im gesunden Menschen vorkommen.
Ich wĂŒrde nach heutigem Wissensstand von den Bodenhilfsstoffen absehen.
Übrigens werden einige von den einzunehmenden Elexieren immer noch aus dem Bodenhilfsstoff hergestellt.
Soweit ich das herauslesen konnte, tut das die Firma Eußenheimer nicht.

Rubin

Offline Trixi

  • Held Mitglied
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.902
  • Es gibt keine dummen Fragen
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #9 am: 21. Dezember 2013, 23:51:05 »
Ja, der Eußenheimer hat sich wohl deshalb auch von Emiko verabschiedet, weil die immer mehr auf den Profit aus waren.
Ich habe die ersten Produkte von emiko, bevor die neue "Line" kam, auch als besser empfunden.
Aber klar, eine Firma die dann solch einen Erfolg hat, wo soll die das Zeug noch in den Mengen herbekommen. Wird halt immer mehr verdĂŒnnt, und dann immer kĂŒrzer bebrĂŒtet.

Wie halt immer und ĂŒberall...
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2013, 09:42:46 von Trixi »
Es ist eine hohe Kunst, die richtigen Fragen zu stellen, und bis zur Antwort nicht aufzugeben.

Offline Anonymus

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 263
  • Mal ein neuer Avatar
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #10 am: 22. Dezember 2013, 18:47:11 »
Das sind ja ganz neue Erkenntnisse. Aber logisch ist es, dass Bakterien aus dem Boden zwar kurzfristig dem Menschen nicht schaden, aber langfristig auch nicht der Hit sind.
Ich werde mir das Zeug von Eußenheimer mal kommen lassen.
Ich weiß, dass ich nichts weiß, und deshalb lerne ich gerne von Euch

Offline dingo

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 203
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #11 am: 22. Dezember 2013, 20:10:07 »
Hallo eine Frage hat das ganze aehnlichkeit mit Kefir? Weil ich habe in einer Internetseite gelesen das gerade bei der Kur mit Aloe (frage oben von LYN) sehr gut mit Kefir zusammen wirkt

Offline Trixi

  • Held Mitglied
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.902
  • Es gibt keine dummen Fragen
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #12 am: 23. Dezember 2013, 09:50:42 »
Also alles was vergÀrt oder milchsauer wird, hat mit Bakterien also effektiven Mikroorganismen zu tun. Soweit mir das bekannt ist, Kefir ein Pilz.
Wikipedia sagt:
Die Kefirknollen (, Kefirpilz, tibetanischer Pilz)
 Kefirknollen besitzen eine gummiartige Konsistenz und bestehen aus Bakterien, Hefen, Eiweißen, Lipiden und aus Polysacchariden, die durch verschiedene der in den Knollen enthaltenen Bakterien produziert werden.


Ab wann man das eine vom anderen unterschiedet, oder auch nur im Volksmund so bezeichnet, das weiß ich nicht. BrĂ€uchte man jetzt einen Biologen....

Es ist eine hohe Kunst, die richtigen Fragen zu stellen, und bis zur Antwort nicht aufzugeben.

Offline Lyn

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 102
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #13 am: 17. Januar 2014, 09:53:20 »
Ich habe jetzt mein EM-Produkt gewechselt und muss sagen, dass ich einen deutlichen Unterschied merke, finde das neue Produkt viel wirksamer.
Es scheint da also schon Unterschiede in den Produkten von den einzelnen Hersteller zu geben.

Viele GrĂŒĂŸe :)
Lyn
Life is what happens to you while youÂŽre busy making other plans

Offline Petra

  • Held Mitglied
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 801
Re: Effektive Mikroorganismen - EM
« Antwort #14 am: 17. Januar 2014, 15:29:48 »
Dann raus mit der Sprache, welches Produkt nimmst du jetzt, das so sehr viel besser ist...

Petra
Wer lebt hat das Risiko zu sterben , da gibt es keinen Ausweg.

 

Powered by EzPortal
Copyright © Alternatives Krebsforum | Impressum